Deutschland rettet Lebensmittel! 2021

Aktionen

In der Deutschlandkarte finden Sie alle Aktionen der Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! Jetzt stöbern, Aktion finden und mitretten.

Mit Hilfe der Filteroptionen können Sie die Aktionen nach Kategorie, Datum oder Bundesland filtern. Bei Fragen zur Aktionswoche hilft unser FAQ.

Auf der Suche nach den Standorten der Ernteaktion "Gelbes Band"? Einfach den Filter "Gelbes Band-Standorte" setzen. Einige Bundesländer präsentieren ihre Standorte auf einer eigenen Karte:

 

Knapp 40% der jährlich produzierten Backwaren landen in Deutschland im Müll. Was wir alles aus genießbaren, trockenen Resten noch an Leckereien zaubern können, wollen wir gemeinsam in unserem Brotretter-Koch-Workshop herausfinden.
Anmeldung unbedingt erforderlich per Mail an m.immig@foodsharing.network oder telefonisch unter 0176-38817361. Anmeldeschluss 29.9.2021, begrenzte Teilnehmerzahl.

Kontakt
Kategorie

Kinder & Schule

Vor-Ort-Veranstaltungen

Wirkungsfeld

regional

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Datum

01.10.

Ansprechperson
Melanie Immig

Knapp 40% der jährlich produzierten Backwaren landen in Deutschland im Müll. Was wir alles aus genießbaren, trockenen Resten noch an Leckereien zaubern können, wollen wir gemeinsam in unserem Brotretter-Koch-Workshop herausfinden.
Anmeldung unbedingt erforderlich per Mail an m.immig@foodsharing.network oder telefonisch unter 0176-38817361. Anmeldeschluss 29.9.2021, begrenzte Teilnehmerzahl.

Verwenden statt verschwenden - Neues Leben für altes Brot Altes Gemüse auf Schneidebrett
Über die Aktion

Lebensmittelverschwendung ist Ressourcenverschwendung. In Deutschland werden entlang der Wertschöpfungskette jedes Jahr rund 11  Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Daran haben Backwaren einen erheblichen Anteil. Die Veranstaltung „Verwenden statt verschwenden – neues Leben für altes Brot“ wendet sich an Konsument*innen, die durch ihr Konsumverhalten, aber auch durch politisches Engagement Einfluss auf die Lebensmittelverschwendung nehmen können.
Im Vordergrund stehen dabei nicht die Informationen zu Lebensmittelverschwendung, sondern die persönliche Erfahrung im Umgang mit altbackenem Brot. Wann ist Brot nicht mehr genießbar? Was kann ich aus alten Backwaren noch machen? Gemeinsam werden Rezepte ausprobiert und die Ergebnisse verkostet.
Die verwendeten Backwaren vom Vortag werden vorab von den ehrenamtlichen Lebensmittelretter*innen der regionalen Foodsharing-Gruppe „Wittlich & Region“ gemeinsam mit Schüler:innen der Clara-Viebig-Realschule Plus bei Wittlicher Kooperationsbetrieben (zwei regionalen Bäckereiketten mit eigener Produktion) abgeholt. Es handelt sich dabei um Backwaren, die noch genießbar, also gesundheitlich vollkommen unbedenklich, aber nicht mehr verkaufsfähig sind.
Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden zunächst die Backwaren gesichtet und sortiert. In der Gruppe wird dann gemeinsam überlegt, was sich aus den geretteten Backwaren noch an leckeren süßen und herzhaften Gerichten herstellen lässt.
Die Teilnehmenden teilen sich in Kleingruppen auf und stellen in der Schulküche der Clara-Viebig-Realschule Plus dann die gewählten Gerichte her.
Gemeinsam wird dann mit allen Teilnehmenden das „Brotmenü“ verkostet.
Als „Zwischengang“ finden mehrere Interaktionen mit den Kleingruppen statt – so werden die Themen „Ressourcenverbrauch“, „Lebensmittelverschwendung & Welthunger“, „Klimaschutz auf dem Teller – wie esse ich klimafreundlich“ spielerisch erarbeitet, dabei kommen Methoden wie „Quiz“, „Schätzspiele“, „Experteninterview“ und „Film“ zum Einsatz. Die Teilnehmenden erhalten nach informativen Impulsen („Wissens-Snack“) die Gelegenheit, eigenes Wissen zu präsentieren, zu vertiefen und Erfahrungen in der Gruppe auszutauschen. Ideen für eine gesellschaftliche Transformation, die die Handlungspotentiale der Individuen sowie die Bündelung von Potentialen innerhalb einer Gruppe/Gemeinschaft nutzen, können gemeinsam erarbeitet und formuliert werden. So soll nicht nur das eigene Konsumverhalten kritisch hinterfragt und Änderungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, sondern auch die Möglichkeit, als politisch aktiver Mensch Einfluss zu nehmen, thematisiert werden. Neben der Initiative Foodsharing sollen dabei auch Ideen der Schüler:innen der Clara-Viebig-Realschule Plus, die sich im Unterricht mit dem Thema Lebensmittelverschwendung am Beispiel Brot auseinandergesetzt haben, vorgestellt werden.

Absender:in

Foodsharing Wittlich & Region in Kooperation mit Welt.Um.Bildung & Clara-Viebig-Realschule

Uhrzeit

01.10.2021: 17:00 - 20:30 Uhr.


Filteroptionen
schließen
Gefiltert nach:
Filter zurücksetzen

Kategorie

Datum

Bundesland

Wirkungsfeld

Evaluation der Ernteaktion "Gelbes Band"

Sie haben bei der Ernteaktion "Gelbes Band" mitgemacht? Ihre Erfahrung interessiert uns! Machen Sie bei unserer Evaluation mit.

Die Aktionswoche

Vom 29. September bis 6. Oktober 2021 initiierten Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die Landesministerien bereits zum zweiten Mal die bundesweite Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! mit spannenden Aktionen zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung. Unter dem Motto Deutschland rettet Lebensmittel! beteiligten sich alle Sektoren der Lebensmittelversorgungskette: Teilnehmende in den Bereichen Primärproduktion, Handel, Lebensmittelverarbeitung, Außer-Haus-Verpflegung und in Privaten Haushalten machen mit verschiedenen Aktionen auf das Thema Lebensmittelwertschätzung aufmerksam.

Zurück zur Übersicht