Teigtaschen liegen auf einem Teller.
Förderpreisgewinner 2018

DingsDums Dumplings

Quelle: DingsDums Dumplings

Die DingsDums Dumplings GmbH aus Berlin produziert und verkauft handgefertigte Teigtaschen aus einwandfreien, geretteten Lebensmitteln. Dafür kooperieren sie mit verschiedenen Unternehmen aus dem Lebensmittelgroß- und Einzelhandel und erhalten überschüssige Lebensmittel aus unterschiedlichen Bereichen. 2018 gewann das Gastronomieunternehmen hierfür einen Förderpreis des Zu gut für die Tonne! – Bundespreises in Höhe von 7.500 Euro. Wir haben nachgefragt, wie sich das Projekt seitdem entwickelt hat.

Der Förderpreis hat DingsDums Dumplings dazu ermutigt, ihre Idee weiterzuverfolgen. Der Preis hat ihnen eine mediale Reichweite geschaffen und das Fördergeld ermöglichte ihnen neue Investitionen mit einem nachhaltigen Fokus. Neben dem Restaurant- und Cateringbetrieb hat das Berliner Unternehmen mittlerweile auch einen eigenen Onlineshop. Dabei geht es für DingsDums Dumplings nicht nur um den Verkauf der Produkte, sondern auch darum, seinen Kund:innen zu zeigen, dass Lebensmittelretten nicht nur nachhaltig, sondern genauso mit Genuss und Spaß verbunden ist. Somit erhalten Kund:innen im Onlineshop zusätzliche Informationen, wie sie zu Hause aus Lebensmittelresten eigene Soßen und Dips zu den Dumplings herstellen können.


Aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen geschlossenen Gastronomie baute das Unternehmen den Vertrieb weiter aus. Dazu haben sie beispielsweise den Vertrieb über Businesskunden aufgenommen und konnten weiterwachsen. Auf die Frage, wie die Teilnahme am Bundespreis im Nachhinein gesehen wird und ob das Projekt dadurch einen Entwicklungsschub bekommen hat, antwortet Mauritz Schröder von DingsDums Dumplings:


„Erstmal generell: Ja. Das haben wir auch direkt nach dem Bundespreis festgestellt und sehen wir auch so bei anderen Wettbewerben. Für kleine Unternehmen und Ideen ist es sehr wichtig, externe Bestätigung zu bekommen und zu sehen, dass die Idee auch von anderen getragen wird. Das gibt Kraft und Mut weiterzumachen. Wenn eine Expertenjury sagt „Das ist eine gute Idee“, dann ist das eine gute Bestätigung von außen, von Fachleuten. Das trägt einen weiter und bestärkt einen, weiterzumachen. Insbesondere zu Beginn eines Projekts ist dies sehr wichtig.“

 

Weiter stöbern